am 11. Mai 1985, schrieb Stefan Hermann in der Siebenbürgischen Zeitung

 

Muttertagsfeier

 

„ Auf die Einladung des Vorstandes der Kreisgruppe am 11.Mai 1985 hatten sich ungewöhnlich viele gemeldet, es mussten zwei Busse gemietet werden. Landschaftliche Schönheit und strahlender Sonnenschein bewirkten gute Stimmung.

Unser Ausflugsziel: die „Ebersburg“ inmitten einer wildromantischen Landschaft, umgeben von Wäldern, Weinbergen und Felsen. Nach dem Mittagessen, in einem schön geschmückten Empfangssaal, lud die herrliche Berglandschaft mit ihren Wanderwegen zu einem Rundgang ein.

Der Kreisvorsitzende, Hans Wester, hielt eine Ansprache, wonach unser junger Chor unter der Leitung von Pfarrer Schuller mit sächsischen Liedern aufwartete. Frau Zimmermann erfreute uns mit einer heiteren Geschichte. Ein Dankeschön an Rolf Rauschenplatt, der in kurzen Zügen die geschichtliche Vergangenheit der Ebersburg umriss. Die Feierstunde gestaltete sich mit der Festrede von Pfarrer Schuller zu einem harmonischen Ganzen. Hier noch ein Wort Wilhelm von Humboldts: „Die Vergangenheit und die Erinnerung haben eine unendliche Kraft, und wenn auch schmerzliche Sehnsucht daraus quillt, sich hinzugeben, so liegt darin doch ein unaussprechlich süßer Genuss“.
 

Stefan Hermann

 


Seite drucken

Berichte

Veranstaltungen

Seitenanfang

© Copyright: Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg, 
  Internet: mailto:webmaster@siebenbuerger-ma-hd.de