ERNTEDANK und 5. TAG der BEGEGNUNG 

von Susanne Weber

 

Die Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg und die Gemeinde der Evangelischen Friedenskirche feierten am Sonntag, dem 4. Oktober 2009 gemeinsam Erntedank und den 5. Tag der Begegnung. Die Feier begann um 15.00 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Evangelischen Friedenskirche, gestaltet von Pfarrer Michael Batzoni. Für den Altarschmuck hatten Anni und Hans Wester, Roswitha Batzoni und Susanne Weber gesorgt und das selbst gebackene Brot von Susanna Feierabend fehlte auch nicht. Während des Glockenläutens füllte sich die Kirche.

Der Gottesdienst wurde nach siebenbürgischer Art gefeiert und hatte als Predigtext das Gleichnis von dem reichen Kornbauer aus dem Lukasevangelium. Das Angebot zum gemeinsamen Abendmahl am Erntedankfest und Tag der Begegnung, war ein schönes Zeichen der Verbundenheit und wurde gern angenommen. Auf der Orgel spielte die begnadete Künstlerin und Organistin Elke Völker.

Zum gemütlichen zweiten Teil lud Dieter Scheuermann, Vorsitzender des Ältestenkreises der Friedensgemeinde in den Gemeindesaal ein. Dort hatte inzwischen das Karpaten-Orchester Heilbronn, unter der Leitung von Uwe Horwath Stellung bezogen und empfing uns mit einem Strauß bunter Melodien. Der Applaus ließ nicht auf sich warten, es war genau die Musik, die unsere Landsleute so lieben, es war ein Stück Heimat.

Kurz aber herzlich war die Begrüßung und die Ansprache vom Vorstandsvorsitzenden Hans Rampelt. Bei Kaffee und Kuchen und guter Musik, gab es Gelegenheit für viele Gespräche. Der nächste Höhepunkt war dann der Auftritt der Tanzgruppe unter der Leitung von Susanne Weber. Auf die Klänge von Akkordeonspieler Albert Stieger, begleitet von viel Beifall, marschierten sechs Tanzpaare auf die Bühne und zeigten den „Ländler“, „Von Luzern“ und den „Jägermarsch“. Der Applaus und die Rufe nach Zugabe holten die Tänzer zurück auf die Bühne. Geboten wurde noch der „Siebenschritt“. Der Erfolg hat die Tänzer in ihrer Aufgabe bestätigt. Es ist ihr Beitrag zur Pflege des siebenbürgischen Kulturguts.

 

 

Und während die einen sich unterhielten, andere mit dem Orchester mitschunkelten oder tanzten, hatten die fleißigen Helferinnen das Schmalzbrot hervorgezaubert. Die roten Zwiebeln und ein Gläschen Wein passten wunderbar dazu. Dankbar und zufrieden verabschiedeten sich die Gäste. Es war ein gelungener Tag der Begegnung, mit netten Menschen, angenehmen Gesprächen und vielen schönen Augenblicken. Der Dank gilt allen, die an der Organisation und der Gestaltung des Festes beteiligt waren.

                      


Seite drucken

Berichte

Veranstaltungen 2009

Seitenanfang

© Copyright: Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg, 
  Internet: mailto:webmaster@siebenbuerger-ma-hd.de