die Siebenbürgische Zeitung schrieb

 

Erntedankfeier in Mannheim
 

Für Sonntag, den 6. Oktober hatte der Vorstand zur traditionellen Erntedankfeier in den Gemeindesaal der evangelischen Friedensgemeinde Mannheim eingeladen.

Hans Rampelt begrüßte die Gäste, vor allem Herrn Pfarrer Hans Ehrlich, der sich bereit erklärt hatte, die Andacht zu halten. Er dankte allen Helferinnen und Helfern für die wunderbare Dekoration der Bühne und der Tische. Erntedank sei ein Fest, das wir mit allen Sinnen wahrnehmen: volle Körbe, die bunte Natur, wir schmecken die reifen Früchte, wir hören dankbare Worte und Lieder. Es sei Zeit danke zu sagen, aber auch Zeit nachzudenken, darüber dass wir von und mit der Natur leben und dass die Nahrung eine Gabe Gottes sei, so Hans Rampelt.

Pfarrer Ehrlich führte diesen Gedanken weiter. Ernten und danken, aber auch die nicht vergessen, die nicht genug zum Leben haben, nachzudenken wo und wie wir helfen können, wie wir teilen können. Musikalisch umrahmt war die Andacht von den Liedern: „Nun danket alle Gott“ und „Lobe den Herren“. Mit einem Gebet und dem Segen entließ uns Pfarrer Ehrlich in den Nachmittag.

Die Kaffeepause war willkommen für eine kleine Stärkung, aber auch für kurze Gespräche.
Und dann war es soweit: die Tanzgruppe hatte ihren Auftritt. Die Tänzerinnen und Tänzer bewiesen, dass sie nicht nur tanzen, sondern auch singen können. Passend zu der Feier erklang ein Erntedanklied aus Großau, dann durfte der ganze Saal die sächsischen Herbstlieder : „ De Astern“ und „Iwer de Stappeln“ mitsingen. Die Schwestern Maria Göllner und Susanne Weber überraschten mit weiteren Liedern aus der alten Heimat: „Der Bäsch wid giel“, „De Honeffi“ und „ Det Zeisken“. Der musikalische Beitrag wurde mit viel Applaus belohnt, ebenso die drei Tanzdarbietungen: „Ländler“, „Wolgaster“ und „Buenser Quadrille“. Natürlich sind auch die schönen Trachten immer wieder eine Augenweide für die Zuschauer.

In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde in einer Schweigeminute der Verstorbenen gedacht und ihr Einsatz für die Kreisgruppe gewürdigt. Hans Rampelt hielt kurz Rückblick auf die Veranstaltungen des Jahres 2013. Die wichtigsten Ereignisse waren die „60 jährige Jubiläumsfeier der Kreisgruppe“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Kurz und die „Verleihung des Goldenen Ehrenwappens an Oberbürgermeister Dr. Kurz“, vorgenommen vom Bundesvorsitzenden Dr. Bernd Fabritius.

Herr Rampelt kündigte auch für das nächste Jahr gute Veranstaltungen an und dankte allen, die sich für die Kreisgruppe einsetzen.

An dieser Stelle gilt ein großes Dankeschön auch unserem Vorsitzenden Hans Rampelt. Zusammen mit seiner Frau erkunden sie im Vorfeld jede Tagesfahrt und bereiten alles sehr gut vor. Wir erleben jedes Jahr wunderschöne Ausflüge, Wanderungen, Fahrten, Reisen, Feiern, Vorträge, kostbare Gemeinschaft. Für sein Engagement: „ Herzlichen Dank!“

Fröhlich und entspannt ließen wir den Nachmittag ausklingen. Albert Stieger spielte auf seinem Akkordeon bekannte Melodien. Viele sangen mit, andere erzählten sich die letzten Neuigkeiten oder gönnten sich ein Gläschen Wein zu dem Schmalzbrot mit roten Zwiebeln, das die Helferinnen bereitgestellt hatten. Es war eine schöne, gelungene Feier.

von Susanne Weber

 


Seite drucken

Berichte

Veranstaltungen

Seitenanfang

© Copyright: Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg, 
  Internet: mailto:webmaster@siebenbuerger-ma-hd.de