die Siebenbürgische Zeitung schrieb

Unsere Mutti ist die beste - Muttertagsüberraschung in Mannheim
 

Es ist Samstag, der 7. Mai dieses Jahres. Der Vorstand der Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg hat zur Muttertagsfeier in den Gemeindesaal der Friedenskirche Mannheim eingeladen. Vom Himmel lacht die Sonne, es ist ein wunderschöner Maitag. Ob sich die Leute doch entscheiden, für ein paar Stunden in den Saal zu kommen? Alles ist vorbereitet; der Raum eingedeckt und geschmückt, die Tanzgruppe in Tracht und die Kinder etwas aufgeregt. Sie haben eine Überraschung für ihre Mamas, Omas und alle Mütter. Dann füllt sich der Saal.

Vorstandsvorsitzender Hans Rampelt begrüßt herzlich die Gäste, heißt alle willkommen und kündigt den Ablauf an. Die Sing- und Tanzgruppe eröffnet das Programm mit den Liedern: „Wenn du noch eine Mutter hast“, „Det Frähjohr kit än de Wegden“ und leitet dann mit „Af de Gassen gon ech“ über zur „Kreuzpolka“, dem „Ländler“ und „Schaulustig“. Die Gäste klatschen begeistert mit und erfreuen sich an den schönen Trachten und Darbietungen.

So werden sie eingestimmt auf das gemeinsame Singen. „Motterharz“ und weitere sächsische und deutsche Frühlingslieder erfüllen den Raum. Es macht richtig Freude. Dann tut eine Pause gut. Bei einem reichhaltigen Kuchenbuffet (die Tänzerinnen waren auch beim Backen große Klasse), Kaffee und kalten Getränken genießen wir in entspannter Atmosphäre das Beisammensein.

Inzwischen sind auch die Kinder locker und freuen sich auf ihren Auftritt. Angeleitet von Eveline Geisler und Dagmar Markel haben sie geprobt und gebastelt.


„Eine Mama wie die meine findest du nirgends auf der Welt“, singen die Kinder. Ein tolles Lied! Genauso begeistert auch das Gedicht: „Unsere Mutti ist die beste“ vorgetragen von Julia, Melissa, Janine, Michele, Oliver und Ansgar, oder Jessica mit: „Als ich heute aufgewacht“. Ansgar verzaubert uns auf seiner Trompete mit: „Amazing Grace“ und die Zwillinge Janis und Laurin meistern ganz souverän ihren Flötenauftritt. Die Lieder sagen sie natürlich selber an: „Der Frühling“, „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ und „Der Springer“. Mit reichem Applaus werden die Kinder belohnt. Zum Schluss singen die Kinder noch das Lied: „Danke Mama“ und überreichen zuerst ihren Mamas und nachher allen Müttern das selbstgebastelte Geschenk. Es ist ein Teelichthalter aus Holz in Herzform, rot angemalt, verziert und zusammen mit einer CD schön in Folie verpackt, dazu noch eine Rose. DANKE!, liebe Kinder, danke Eveline und Dagi. Eure Mühe hat sich gelohnt.
Ihr habt uns ein Lächeln hervorgezaubert und das ist sehr kostbar, drückte Hans Rampelt als Dank in einem Gedicht aus.

Die Lachmuskeln der Gäste werden beim lustigen Sketch: „Kaffeeklatsch bei Andrea“ erst richtig beansprucht. (Vorgetragen von der Tanzgruppe).

„Das war eine richtig schöne Feier“! hörte man aus allen Ecken.
„Als Freunde kamen wir, als Freunde gehen wir“- erklingt zum Abschied von der Sing- und Tanzgruppe.

von Susanne Weber 

 


Seite drucken

Berichte

Veranstaltungen

Seitenanfang

© Copyright: Kreisgruppe Mannheim-Heidelberg, 
  Internet: mailto:webmaster@siebenbuerger-ma-hd.de